Shona Fraser wird neben Sylvia Fahrenkrog-Petersen neue Geschäftsführerin der Good Times Fernsehproduktions-GmbH.

Good Times Gründerin und Geschäftsführerin Sylvia Fahrenkrog-Petersen holt sich Verstärkung: Die bisherige RTLZWEI Unterhaltungschefin Shona Fraser wird ab dem 1. Juli die Kölner Produktionsfirma Good Times als Geschäftsführerin neben Fahrenkrog-Petersen verstärken. 

Seit 2015 verantwortet Fraser den Bereich Entertainment und Development bei RTLZWEI und etablierte Formate wie „Love Island", „Kampf der Realitystars", „Adam sucht Eva", „Prominent und Obdachlos“, „Pleite unter Palmen“, „Daniela Katzenberger“ oder „Naked Attraction“. Ab 2018 war sie zusätzlich Stellvertretende Programmbereichsleiterin. Zuvor war Shona Fraser als Executive Producer bei RTL Studios, Tresor TV und MME für Formate wie „Popstars“, „Germany‘s Next Topmodel“ sowie die Echo- und Comet-Verleihung verantwortlich. Ihre Karriere startete sie zunächst bei den BBC Nachrichten im Auslandsbüro Deutschland, im World News Team in London sowie bei WDR5 und Einslive.

Sylvia Fahrenkrog-Petersen, Gründerin und Geschäftsführerin der Good Times: „Ich freue mich sehr, dass ich Shona für die Geschäftsführung der Good Times gewinnen konnte. Sie gehört zu den erfahrensten Fernsehmacherinnen der Branche und ist die perfekte Ergänzung, um das Portfolio der Good Times in den Bereichen Reality & Entertainment zu erweitern!“

Shona Fraser: „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Sylvia und dem Team der Good Times sowie darauf, Teil der Banijay-Familie zu werden. Die kreative Stärke von Good Times liegt vor allem darin, echte Geschichten aus dem realen Leben sehr authentisch zu erzählen. Gemeinsam möchten wir nun das Entertainment-Portfolio erweitern und haben dabei Zugriff auf den sensationellen, internationalen Katalog der Banijay Group. Auch auf die Zusammenarbeit mit den internationalen Kolleginnen und Kollegen – vor allem in UK und Frankreich, freue ich mich und auf die Entwicklung von weiteren Good Times Hits für den deutschen Markt.“

Foto: Copyright RTLZWEI / David Heimerl