Banijay Deutschland Gruppe übernimmt Good Times

Die Banijay Deutschland Gruppe hat 100 Prozent der Good Times Fernsehproduktions-GmbH erworben. Ab sofort gehört die Good Times damit als weiteres eigenständiges Label neben Banijay Productions, Brainpool und Raab TV unter das Dach der deutschen Banijay Familie. Firmengründerin Sylvia Fahrenkrog-Petersen wird die Good Times als Geschäftsführerin und Produzentin weiterhin führen.

Marcus Wolter, CEO Banijay Deutschland: „Die Good Times steht seit vielen Jahren für erfolgreiche Daytime-Formate und starke Eigenentwicklungen im Factual Entertainment und Social-Docu-Bereich. Dass sich Sylvia Fahrenkrog-Petersen für uns als Partner entschieden hat, freut mich persönlich und ist für die Banijay Deutschland Gruppe eine perfekte Ergänzung des aktuellen Genre-Portfolios. Wir begrüßen mit dem hervorragenden Team der Good Times ein neues Familienmitglied, das das Potential hat, innerhalb unserer Gruppe weiter zu wachsen.“

Sylvia Fahrenkrog-Petersen: „Banijay bietet alle Voraussetzungen, um eine tolle neue Heimat der Good Times zu werden. Mein Team und ich können jetzt auf einen starken Formatkatalog zugreifen und endlich auch eigene Ideen weltweit vermarkten. In einem großen internationalen Netzwerk zu arbeiten, ist eine spannende Herausforderung für uns, die wir mit Begeisterung annehmen.“

Goodtimes im Überblick 

Die Good Times wurde 1998 in Berlin von Sylvia Fahrenkrog-Petersen gegründet und hat seit 2000 ihren Firmensitz in Köln. Produziert werden Doku-Soaps, Reportagen, Coaching-Formate, Scripted Reality, Shows und Fiction für unterschiedliche Fernsehsender in Deutschland, Österreich und der Schweiz, darunter u.a. „Mein Lokal, Dein Lokal – Der Profi kommt“ (kabel eins), „Der Trödeltrupp – Das Geld liegt im Keller“ (RTL II), „Dinner Party – Der Late-Night-Talk“ (SAT.1), „Armes Deutschland“ (RTL II), „Unser Kiosk – Trost und Prost im Viertel“ (kabel eins).