Armes Deutschland - stempeln oder abrackern? Armes Deutschland - stempeln oder abrackern?
Doku
Armes Deutschland - stempeln oder abrackern?
Armes Deutschland - stempeln oder abrackern?
Die einen ruhen sich auf Hartz IV aus, die anderen wollen arbeiten, um jeden Preis!
37
Folgen
80
Protagonisten
3000
Sendeminuten
12,2%
Höchste Quote (MA)
Armes Deutschland - stempeln oder abrackern?
Die einen ruhen sich auf Hartz IV aus, die anderen wollen arbeiten, um jeden Preis!

Hier prallen Welten aufeinander!

„Armes Deutschland“ geht der Frage auf den Grund, ob sich Arbeit überhaupt noch lohnt. Stempeln oder abrackern für wenig Geld? Über 12 Millionen Menschen sind in Deutschland von Armut bedroht. Manche sehen keinen Sinn in einem Job - andere wollen arbeiten, rackern sich ab und verdienen trotzdem zu wenig. Zum Beispiel Alleinverdiener, die mit mehreren Jobs die Familie über Wasser halten oder Rentner an der Armutsgrenze, die sich Geld dazuverdienen müssen. Wir zeigen beide Sichtweisen und die Schicksale, die dahinter stehen.

„Arbeiten lohnt sich definitiv in Deutschland. Für den ein oder anderen mag es sein, dass es nicht viel Geld ist, aber ich finde, arbeiten lohnt sich immer.“

Gino (Protagonist)

Armes Deutschland - stempeln oder abrackern?

Weitere Formate